2022-05-05. FREUNDE #63.

Aus Erfahrung bereitet man sich schon auf die DHL vor und stellt ein großes Schild in den Eingang der offenen Halle, in der man arbeitet, damit die DHL nicht wieder ohne Benachrichtigungskarte aufgibt und es zum Absender zurückschicke.

Aber die DHL findet immer neue Gründe. Nach einer ewiglangen Reise mit einer Meldung, die sogar ich noch nie zuvor gesehen zu haben erinnere, stellt sich mal wieder erst am vierten Werktag, und sogar erst im Zustellfahrzeug heraus, daß die Sendung aufgrund von Bestimmungen gar nicht transportiert werden könne, also werde sie jetzt zurücktransportiert.

2022-04-26. FREUNDE #61.

»Meine Klingel funktioniert. Ich hab keine Kopfhörer auf. Ich liege im Bett und hätte es ohne Probleme annehmen können…«

Und die zur Abholung benötigte Karte kommt per Brief?

Was stimmt mit Euch nicht?

2022-03-29. FREUNDE #60.

Weil die Paketverfolgung sehr tüddelig ist, hier eine Zusammenfassung.
Unterhalb der abgebildeten Paketverfolgung geht es lustig weiter!

0. Werktag: Paketschein
1. Werktag: Absender-Paketzentrum
2. Werktag: Empfänger-Paketzentrum
2. Werktag: Zustellversuch beim anwesenden Empfänger
4. Werktag: Empfänger-Paketzentrum, aber ohne Benachrichtigung oder Abholgeschichte.
5. Werktag: Absender-Paketzentrum
6. Werktag: Zustellversuch beim Absender
7. Werktag: Absender-Paketzentrum
8. Werktag: Empfänger-Paketzentrum ohne Zustellversuch
10. Werktag: Empfänger-Paketzentrum ohne Zustellversuch
11. Werktag: Absender-Paketzentrum
11. Werktag: Zustellversuch beim Absender
12. Werktag: Zustellung beim Absender

Das Paket ist nun ja zum zweiten mal unterwegs, aber auch das geht in die Hose.

13. Werktag: Unerwartete Verzögerungen in der Zustellung.

14. Werktag: Das gestern schon in erfolgloser Zustellung gewesene Paket ist zum sechsten Mal in der Region des Empfängers angekommen und werde voraussichtlich am 15. Werktag zugestellt:

15. Werktag: Das Paket kam nicht.
17. Werktag: Das Paket mußte am siebzehnten Werktag abgeholt werden:

2021-04-17. MALHEUR #228.

So wurde nun am Samstag laut Ebayverkäufer eine Warenpost der DHL überlassen, die i.d.R. schon am nächsten Tag zugestellt werde, also am Montag. Am Dienstag ist es aber erst ins Zustellfahrzeug geladen worden, wenn auch bis deutlich nach Mitternacht noch nicht bei mir angelangt. Mittwoch nachmittag war es da.

2021-02-24. FORTUNA #95 MALHEUR #219.

Hätte hätte Fahrradkette.

Es ist zwar schlußendlich doch innerhalb der zwei Werktage angekommen, aber ungeklingelt bei meiner Nachbarin. An meinem Smartphone sah ich, zuhause sitzend, plötzlich die Meldung einer erfolgreichen Zustellung. Ich bekam gleich Angst, denn das heiße ja, bei mir?! Aber es stand tatsächlich auch ein Name in der Verfolgung. Beim dortigen Klingeln sah ich, daß ein Zettel außen an der Tür flatterte, es hätte also jeder Hans und Franz das Paket bei der wenige Wochen neuen Nachbarin ankommen können, die ich selbst noch nicht wiedererkannt hätte.

2021-02-16. WARUM PROBIERST DU NICHT MAL DIE ANDEREN? HEUTE: DPD #15.

Heute ist der 18.2., und zwischen 15:20 und 16:20 soll ich ein Paket zugestellt bekommen. Dieses ist am zweiten Werktag im dpd-Zentrum jenseits der Elbe um 9:33 als »im Zustellfahrzeug« gescannt worden. Das ist gut.

In der Live-Verfolgung stand es um 16:14 aber immernoch am rund 11km entfernten Reiherstieg auf der anderen Elbseite statt im Zustellfahrzeug, und es lägen noch 60 Zustellungen vor meiner. Ich bin zuhause und meine Klingel funktioniert. Die Spannung steigt.

Der Chatbot duzt mich, ohne aber zu verstehen.

WER HAT DIESEN CHATBOT PROGRAMMIERT?!

Und die Liververfolgung kommt jetzt um Mitternacht.

Sieh an! Um 16:35 klingelte es an der Tür – es ist also nur das Livetracking fehlerhaft!

2019-10-11. WARUM PROBIERST DU NICHT MAL DIE ANDEREN? HEUTE: DPD #12.

DPD.

Was stimmt mit Ihnen noch weniger als mit der DHL?

Gestern finde ich eine Benachrichtigungkarte. Blanko. Die Paketnummer steht drauf, aber keine Info, wo das Paket denn nun sei.

Sie sind echt noch unfähiger als die DHL.

Online habe ich dann eine Paketverfolgung gefunden mit der Info »Schade, ich habe Sie verpaßt. Ich komme morgen noch einmal.«

Als würde das funktionieren.

Ich habe online eine Ersatzzustellung beauftragt. Was ja bei der dpd auch nur selten funktioniert. Ich bekam Angst um meine Sendung.

Mit dieser Karte bin ich also heute zu dem Kiosk. Der Herr ist entweder im Hören eingeschränkt oder im Verstehen, oder beidem. Die Karte enthielt auch für ihn keine Info, aber ich war online geheißen worden, sie zur Abholung mitzunehmen.

Ich reiche ihm meinen Personalausweis, den er sehr sehr lange und genau studiert und in sagenhafter Langsamkeit mit der Adresse auf dem Paket vergleicht. Dann geht er zur Seite, nimmt ein Gerät und tippt alle paar Sekundnen ein Zeichen ein. Ich schaue ratlos in die Gegend. Nach ein paar Minuten sagt er zu mir, daß da ein anderer Name als ›ursprüngliche Adresse‹ draufstehe. Ich hatte das Paket doch eben schon kurz in der Hand gehabt, da stand derselbe Name wie auf meinem Personalausweis drauf! Siehe da, seitlich versetzt klebt die Adressänderung zum Kiosok mit der ›Ursprünglichen Adresse‹ eines Nachbarn von mir, zwei Wohnungs-Türen weiter.

Er zögert. Er beginnt einen Satz, der bei Erfolg etwa gelautet hätte, daß er mir das Paket nicht aushändigen könne. Die ursprüngliche Adresse sei ich nicht.

Ich verstehe nicht, wieso der Name meines Nachbarn draufsteht. Hat der Zusteller ersatzweise bei ihm geklingelt, es ihm ausgehändigt, aber es dann wieder weggenommen, so daß ich am Abend herausfand, es liege im Paketzentrum?

Wieso steht da der Nachbarname als urpsüngliche Adresse, wenn die echte urpsüngliche Adresse sogar doppelt mit meinem Namen draufsteht?! Wieso versteht der Kiosk-Mensch die Aussagen und Reihenfolge der Aufkleber nicht?

Auf einer DHL-Karte hat der Kioskmensch nun sehr lange gebraucht, den Zusammenhang zu notieren, mitsamt Nachbarnamen, meinem Namen, der vollständigen Adresse, Sendungsnummer, und hat sich den Erhalt der DPD-Sendung durch mich auf jener DHL-Karte signieren lassen.

2019-06-11. WARUM PROBIERST DU NICHT MAL DIE ANDEREN? HEUTE: DPD #11.

Allerwertseste DPD.

Ihre Rechtsabteilung muß echt viel zu tun haben.

Am vergangenen Mittwoch oder Donnerstag wird mein Paket laut Ihrer Werbung zugestellt. Heute ist der Montag danach und ich hab nicht mal eine Benachrichtigung gefunden. Wie auch? Das Ding liegt ja seit Mittwoch rum.

Jungs? Der Fluxkompensator war ein Witz in diesem einen Film, da. Den gibt’s nicht wirklich.

Ihr seid noch unfähiger als die DHL.

ERGÄNZUNG 2019-06-28:

Das Paket war nun am achten Kalender-, also siebten Werk-Tag in den Händen der DPD im Paketshop angekommen. Es war natürlich wieder kompletter Matsch, aber dieses Mal hatte ich aus begründeten Gründen keine Geduld für ein Foto.

Erheblich zu spät, falsche Ankündigungen des Zustellzeitfensters, zweimalige Versuche, das Ding ins Fahrzeug zu laden, das sich aber zwei Mal als zu voll herausstellte, und dann nach erst vier- bis achtmal so langer Zeit wie eigentlich beworben, wird das Ding in den Paketshop gebracht. Ich nehme sooo oft Pakete für Nachbarn an, gleichwohl für DHL, DPD, Hermes, wen auch immer, und ich kenne Nachbarn, die nahezu immer zuhause sind. Warum muß ich immer irgendwo abholen..?

2018-10-23. FUNDSTÜCK #16.

Auf facebook habe ich dieses Foto für die Verwendung in diesem Blog zugesandt bekommen. Dieses DHL-Fahrzeug nippt mal kurz an der Wandse in Hamburg. Es hat halt Durst.

Erzählt wurde mir dazu dies:

»Ich war joggen zwischen Tonndorfer Friedhof und Wandse.
Der ist da echt 400m von der Straße reingefahren, bis
er merkte, daß das ein Park ist und hat sich beim Wenden
festgefahren. 3m geradeaus und er wäre in der Wandse geschwommen.«

2018-08-01. FREUNDE #28.

Am 01. August 2018 wurde eine Nähmaschine versandt.

Am 03. August war die Zustellankündigung. Nachbarzustellung wurde vereinbart, weil nicht zuhause. Zwei Nachbar-Namen als Möglichkeit angegeben.

Aber nichts.

Genauso wenig am 04. August.

Und am 05. August.

Am 05. August ein Beschwerdeanruf bei der DHL. Es wurde ein Wunschtermin am 07. August vereinbart: Das werde klappen.

Am 07. August nichts.

Am 08. August nichts.

Theoretisch würde es am 10.8 zurückgeschickt, weil »unzustellbar«, also noch ein Anruf und nochmals beschwert. Ein weiterer Zustellversuch wurde vereinbart.

Laut Paketverfolgung sei es am 10. August um 17:18 im Ziel-Paketzentrum bearbeitet worden und werde am Montag zugestellt.

Am Montag, den 13. August wird das Paket um 08:16 ins Zustellfahrzeug geladen und um 10:40 laut Paketverfolgung erfolgreich zugestellt.

Nur leider nicht bei der Empfängerin, die jetzt ratlos ohne Nähmaschine, ohne Benachrichtigung, ohne jede Kenntnis über den Verbleib des Gerätes dasitzt.

Seit einer Woche traut sie sich kaum, Müll hinunterzubringen oder zum Arzt zu gehen, weil genau dann das Ding zugetsellt werden könnte, das sie nicht mehr tragen könnte, deswegen zustellen läßt. Sie hat schon Porto für ein Arztrezept bezahlt, um den Zusteller nicht zu verpassen.

ERGÄNZUNG 2018-08-22:

Das Paket hat seinen Weg nun doch wirklich noch zu seiner Empfängerin gefunden, nach guten drei Wochen Lieferzeit und acht Tage, nachdem das Paket laut Verfolgung »erfolgreich zugestellt« worden war.

Das Paket hat so wie auch die Empfängerin einiges mit der DHL erleben müssen.

Ein Paket mit:

– falscher Paketenkündigung.
– erheblicher Verspätung: drei Wochen statt »i.d.R. 1-2 Tagen«
– erheblicher Beschädigung des Versandkartons, glücklicherweise nicht des Inhaltes.
– Sendungsverlust: »erfolgreich zugestellt« – aber gar nix. Zum Glück nach sieben Tagen wiedergefunden, wie auch immer.

2016-12-14. FUNDSTÜCK #7.

Auf facebook habe ich ein Video gefunden, dessen Urheber ich nicht sicher wirklich ausfindig machen konnte. Auch wenn an dem Fundort steht, der Poster habe es morgens aufgenommen, taucht es dennoch auf diversen Plattformen auf, wie es mit Videos ja leider schnell üblich ist. Der Poster wird unter dem Video verlinkt.

Ich habe keine Rechte an diesem Video und möchte es dennoch gern hier wiedergeben, da es hoffentlich keine künstlerische Leistung enthält und rein berichtenden Charakter hat – ich hoffe, niemandes etawaigen kommerziellen oder künstlerischen Erfolg zu vernichten, wenn ich es hier zeige.

Es handelt sich offensichtlich um Pakete, die aus dem Zustellfahrzeug in die Fächer der Packstation gelangen sollen.

[Fundort: facebook]

2016-07-18. MALHEUR #90.

Ach, leckt mich doch mit Euren Versprechungen.

Nun.. Dieses Paket wurde am Montag, den 18.7. im Start-Paketzentrum einegscannt und schon am nächsten Werktag –Dienstag, den 19.7.– in ein Zustellfahrzeug geladen.

Nun.. Am nächsten Tag, also am Mittwoch, den 20.7. – dem zweiten Werktag seit Einlieferung, war ich nicht anwesend, und das Paket sollte in der Filiale landen, den genauen Abholzeitpunkt könne ich der Benachrichtungskarte entnehmen. Üblichweise am nächsten Werktag ab elf Uhr, das wäre Donnerstag, der 21.7. gewesen. Diese Benachrichtigungskarte klebte außen an der Haustür, so hätte jeder Hans und Franz meine 20 Staubsaugerbeutel abholen können, die ich in lokalen Drogerien zu allermeist erfolglos suche.

Nun.. Ich habe den Zettel zum Glück schneller als Hans und Franz gefunden und war am gesterigen sechsten Werktag seit Einlieferung des Pakets endlich mit genug Zeit und Gelegenheit gesegnet, meine Staubsaugerbeutel abzuholen. Aber sie waren nicht in der Filiale. Ein Abholdatum ist auf dem Zettel übrigens nicht vermerkt. Aus gutem Grund, zeigte sich. Laut Paketverfolgung werden sie nämlich, am siebten Werktag seit Einlieferung, immernoch in die Filiale gebracht werden. Wo das Paket derzeit sei, konnte die Tresendame der Postfiliale gestern nur raten: Irgendwo in einer vergessenen Ecke des Zustellfahrzeugs vielleicht. Sie schüttelte innerlich den Kopf und rollte innerlich mit den Augen und murmelte sinngemäß, daß sie das gar nicht mehr wissen oder hören wolle, was die DHL alles für eine Scheiße baue, als ich ihr erzählte, wo die Benachrichtigungskarte geklebt hatte.

Letzter Staubsaugerbeutel, sei tapfer und Fülle Dich trotz unserer Haustiere bitte nur ganz, ganz langsam, die DHL enthält mir Deine Familie vor.

[08:51:42] [ich bin] dem Chat beigetreten
[08:51:42] [Er] ist dem Chat beigetreten
[08:51:44] [Er]: Willkommen [Ich], wie kann ich Ihnen helfen?
[08:52:00] [Ich]: Guten Tag! Können Sie mir verraten, wo die Sendungsnumemr 422123831792 gerade steckt?
[08:52:36] [Ich]: in der Filiale jedenfalls nicht – gestern nachmittag zumindest.
[08:52:53] [Er]: Ich schaue gleich nach. Einen Moment bitte.
[08:53:38] [Ich]: seit mittwoch im zustellfahrzeug..? scheint mir.
[08:54:08] [Er]: Waren Sie in der Filiale Hoheluftchaussee 26, 20253 Hamburg?
[08:54:13] [Ich]: ja.
[08:54:52] [Ich]: die dame hat alle möglichkeiten probiert: nachname, vorname, adresse, sendungsnummer, alles ohne erfolg.
[08:54:51] [Er]: Ok, ich möchte mich dafür entschuldigen und werden die Zustellbasis anschreiben nach der Sendung zu suchen und diese nochmal neu auszuliefern.
[08:55:20] [Ich]: vielen dank!
[08:56:04] [Er]: Sehr gerne, sollten Sie bis Donnerstag die Sendung nicht erhalten haben, bitte ich Sie den Absender für eine Nachforschung zu kontaktieren.
[08:56:41] [Ich]: okay!

Am inzwischen ersten August ist das Paket immernoch auf dem 1,1km kurzen Weg von meiner Haustür zur Filiale, in der ich es frühestmöglich an dem auf der Benachrichtigungskarte nicht vermerkten Datum abholen könne. Ich bekomme nun ein zweites Paket geschickt und werde mich, falls das erste doch auftauchen sollte, mit dem Verkäufer freundlich einigen. Schön, daß die DHL mal wieder ihren einzigen Job vergeigt und den Auftraggebern Mehrkosten verursacht hat. Ich begreife nicht, wie das mit dem, was ich einst über Produkthaftung gelernt habe, vereinbar ist.